Wir nutzen Cookies, um sicherzustellen, dass du unsere Webseite bestmöglich genießen kannst. Click here für weitere Informationen.
AkzeptierenAblehnen
Foto von Joaquim Sapinho
Foto von Joaquim Sapinho

Joaquim Sapinho

“Thinking is a brutal violence.”

Im Programm

    DER TOD VON LUDWIG XIV.

    Albert Serra Frankreich, 2016

    Albert Serra, ein Meister des Slow Cinema, überrascht mit einer Hommage and den legendären Jean-Pierre Léaud. Lesbar als Allegorie des langsamen Verfalls, auch des großen Schauspielers selbst, gibt der Film zudem einige der schönsten Bilder zu sehen, die je in Versailles gedreht wurden.

    HD
    Mehr Infos

    LIBERTÉ

    Albert Serra Frankreich, 2019

    From Don Quixote to Louis XIV, Albert Serra is notorious for radically reimagining the costume drama, but little will prepare you for this. A gorgeous tableaux of the nocturnal cruising and sexual fantasies of desperate aristocrats, its confrontational form challenges cinematic vulgarity and excess.

    HAIRCUT

    Joaquim Sapinho Portugal, 1995

    Selten sieht man ein so frisches und authentisches Debüt wie das von Joaquim Sapinho. Dieses wunderschön beobachtende Drama spielt in den sonnigen Gassen von Lissabon und vermittelt einen erstaunlichen Eindruck von der portugiesischen Jugend der 90er Jahre.

    GLÓRIA

    Manuela Viegas Portugal, 1999

    Dies ist die Coming-of-Age-Geschichte einer mysteriösen Liebe zwischen zwei Jugendlichen und gleichzeitig eine Geschichte über den langsamen Zerfall des ländlichen Portugals. Dank des eindringlichen Soundtracks vermittelt Glória nicht nur Gänsehaut, sondern ebenso handfeste Gesellschaftskritik.

Drehbuchautor*in

Regie

Produktion

Kamera

Schnitt

Er/sie selbst