Wir nutzen Cookies, um sicherzustellen, dass du unsere Webseite bestmöglich genießen kannst. Click here für weitere Informationen.
AkzeptierenAblehnen
Foto von Om Puri
Foto von Om Puri

Om Puri

“It is the job of an actor to own a character and try and be that character for a certain period of time.”

Im Programm

Alles zeigen (6)

    PARTY

    Govind Nihalani Indien, 1984

    Basierend auf einem Schauspiel von Mahesh Elkunchwar, ist Party eine zeitlose politische und soziale Satire. Indem er die Scheinheiligkeit der Intellektuellen und Künstler der städtischen indischen Gesellschaft aufzudeckt, enthüllt der Film auch die Angst und Einsamkeit der Privilegierten.

    HD
    Mehr Infos

    DAS GEWÜRZ

    Ketan Mehta Indien, 1987

    Dieser wegweisende Film von Ketan Mehta deckt die hässlichen Realitäten einer repressiven patriarchalen Gesellschaft auf. Aufgrund seines Kerngedankens der Solidarität zwischen Frauen mit traumatischen Erfahrungen ist der im kolonialen Indien angesiedelte Film auch heute noch von großer Aktualität.

    DIE SCHAUSPIELERIN

    Shyam Benegal Indien, 1977

    Auch dank Patils Darstellung einer unkonventionellen Schauspielerin ist Bhumika ein meisterhaftes Werk geworden. Basierend auf dem Leben einer Marathi-Bühnendarstellerin aus den 40er Jahren, ist dieser Film eine feine Studie über Feminismus, männliche Blicke und den Preis persönlicher Freiheit.

    MANDI

    Shyam Benegal Indien, 1983

    Basierend auf der Urdu-Kurzgeschichte Anandi von Ghulam Abbas, ist Mandi eine scharfe Satire auf die Heuchelei der Gesellschaft. Regisseur Shyam Benegal hinterfragt die selbsternannten Hüter von Moral und Kultur und erforscht ebenso respektvoll wie einfühlsam die Welt der Sexarbeiterinnen.

    SPARSH

    Sai Paranjpye Indien, 1980

    Als zarte Liebesgeschichte erlaubt Sai Paranjpyes Sparsh nuancierte Einblicke in die komplexe Psychologie körperlicher Behinderung, die oft emotionalen Verbindungen im Wege steht. Das natürliche Spiel der Schauspieler Naseeruddin Shah und Shabana Azmi lässt den Film lange im Gedächtnis haften.

Schauspieler*in

Alles zeigen (140)

Stimme

Er/sie selbst