Wir nutzen Cookies, um sicherzustellen, dass du unsere Webseite bestmöglich genießen kannst. Click here für weitere Informationen.
Foto von Shyam Benegal
Foto von Shyam Benegal

Shyam Benegal

“I don’t know why our industry and media gives so much importance to the Oscars. You see it’s very important for Hollywood and foreign films because once one of their films receives an Oscar it goes on to become a big commercial success. Our films won’t get that sort of benefit.”

Im Programm

Alles zeigen (6)

    TRÄNEN AUF HEISSEM SAND

    Shyam Benegal Indien, 1974

    Inmitten eines komplexen Geflechts feudaler Machtstrukturen und Geschlechterunterdrückung ist Benegals Regiedebüt ein kraftvoller Film über das Kastensystem und die Rolle der Frau. Dieser Film markiert auch das Debüt der einflussreichen Schauspielerin des indischen Parallelkinos, Shabana Azmi.

    Zum Film

    MAMMO

    Shyam Benegal Indien, 1994

    Eine Reflexion über die emotionalen Folgen der Teilung Indiens und Pakistans, in deren Mittelpunkt die Fragen nach Heimat und Identität stehen. Der Konflikt entwickelt sich im Alltag einer armen Familie aus Mumbai, die von ihrem einst indischen und jetzt pakistanischen Verwandten besucht wird.

    HD
    Zum Film

    THE SEVENTH HORSE OF THE SUN

    Shyam Benegal Indien, 1992

    Basierend auf einem Roman des Hindi-Autors Dharamvir Bharati, wird in diesem Film Realität mit Fiktion verwoben, um eine mystische Ode an die Kunst des Geschichtenerzählens zu schaffen. Eine ergreifende Meditation über Romantik, Klasse, Vergänglichkeit und die Lebensethik im Indien der 1990er Jahre.

    DIE SCHAUSPIELERIN

    Shyam Benegal Indien, 1977

    Auch dank Patils Darstellung einer unkonventionellen Schauspielerin ist Bhumika ein meisterhaftes Werk geworden. Basierend auf dem Leben einer Marathi-Bühnendarstellerin aus den 40er Jahren, ist dieser Film eine feine Studie über Feminismus, männliche Blicke und den Preis persönlicher Freiheit.

    MANDI

    Shyam Benegal Indien, 1983

    Basierend auf der Urdu-Kurzgeschichte Anandi von Ghulam Abbas, ist Mandi eine scharfe Satire auf die Heuchelei der Gesellschaft. Regisseur Shyam Benegal hinterfragt die selbsternannten Hüter von Moral und Kultur und erforscht ebenso respektvoll wie einfühlsam die Welt der Sexarbeiterinnen.

Drehbuch

Geschichte

Produktion

Sich selbst