Wir nutzen Cookies, um sicherzustellen, dass du unsere Webseite bestmöglich genießen kannst. Click here für weitere Informationen.
AkzeptierenAblehnen
Foto von Angela Schanelec
Foto von Angela Schanelec

Angela Schanelec

“For me it is something special, not to be alone. I’m interested in what people do in order not to be alone, what burdens they carry.”

Im Programm

Alles zeigen (6)

    MEIN LANGSAMES LEBEN

    Angela Schanelec Deutschland, 2001

    Zart und rätselhaft zeigt Angela Schanelecs Drama eine Gruppe von Freunden, Verwandten und Geliebten, auseinandergetrieben und doch verbunden in der Sehnsucht nach Erfüllung. Sie erweist sich damit als eine der relevantesten wie auch betörendsten Autorenfilmerinnen, die es noch zu entdecken gilt.

    Mehr Infos

    MARSEILLE

    Angela Schanelec Deutschland, 2004

    Beim Versuch, eine vom Zufall regierte Welt mit formaler Präzision zu erfassen, ist Marseille von einer erhabenen Ambiguität durchdrungen, die die Seelenruhe des Werkes von Angela Schanelec offenbart. Ein leise-radikales Drama, das mit der hypnotischen Wirkung des Kinos experimentiert.

    NACHMITTAG

    Angela Schanelec Deutschland, 2007

    Angela Schanelec verbindet in diesem zurückhaltenden und genau beobachteten Drama die Beziehungsgeflechte von Familie und Partnerschaft. Es entsteht die sonnendurchflutete Momentaufnahme eines Sommerurlaubs, der von subtiler Verzweiflung und enttäuschter Liebe gezeichnet ist.

    ICH WAR ZUHAUSE, ABER...

    Angela Schanelec Deutschland, 2019

    Die Autorenfilmerin der Berliner Schule, Angela Schanelec (Der traumhafte Weg), gewann für dieses Meisterwerk den Silbernen Bären in Berlin. Ihre elliptische Erzählweise fängt den Schmerz einer krisengeschüttelten Familie ein und schafft ein profundes Porträt von Mutterschaft und Verwandtschaft.

    HD
    Mehr Infos

    DAS GLÜCK MEINER SCHWESTER

    Angela Schanelec Deutschland, 1995

    Nach dem Erfolg von Ich war zuhause, aber… wollen wir auf das Erstlingswerk der deutschen Autorenfilmerin Angela Schanelec zurückblicken. Dieses atmosphärische Drama ist voller eindringlicher Beobachtungen. So funktioniert es als originelle Reflexion über die Ambivalenzen der Sehnsucht.

Drehbuchautor*in

Schauspieler*in

Schnitt

Produktion

Er/sie selbst